Alt Pfadfinder Rosenheim


  Startseite
    Stammtisch
    Termine
    Jahres-Treffen
    Georgstag
    Memoriam
    Gebet
    Lebensfreude
    Wanderungen
    Aktionen
    DPSG
    Der Große Pfad
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 



  Links
   DPSG Rosenheim
   Deutsche Pfadfinderschaft St.Georg
   Freudes & Förderkreis DPSG München
   Freunde und Förderer der DPSG e.V. Bundesverband
   Pfadfinderdorf Zellhof
   Katholischer Nachrichtendienst
   Christ in der Gegenwart
   Te Deum - Heute -
   Steyler Mission
   Oblaten Ottobeuren
   Stiftung Artenschutz
   METI School Bangladesh
   Anna Heringer, Architektin
   Deutsche Lebensbrücke e.V.
   Projekt Maicole
Kinder in Locuto
   Der unerträgliche Standpunkt




  Letztes Feedback



http://myblog.de/altpfadfinderrosenheim

Gratis bloggen bei
myblog.de





Investitionen in Lebenswerte

Steyler Missionare - In welcher Erde wachsen Priester
In welcher Erde wachsen Priester ?

"Seelsorger - Entwicklungshelfer - Lebensretter



Priesterweihe in Togo

Steyler Missionare arbeiten seit 140 Jahren in den Gebieten der Erde, in denen die Armut herrscht. Sie helfen den Menschen, die in Not und Elend leben. Ohne Unterschied zwischen Religion, Kultur und Frau und Mann.

Rund um die Erde werden junge Männer berufen,
als Priester und Missionar den Menschen zu helfen.

Steyler Missionare leben in fast 80 Ländern dieser Welt mit den Armen, Entrechteten und Ausgegrenzten.
Auf der Überzeugung des Glaubens bauen sie Schulen, Krankenstationen und Werkstätten, sie öffnen den Zugang zu Bildung, lindern die Not und stehen den Menschen als Seelsorger zur Seite.

Über 1.000 junge Männer bereiten sich in diesem Jahr darauf vor,
Priester und Steyler-Missionar zu werden.
Sie wollen ihr Leben in den Dienst Gottes und der Menschen stellen.
Viele Männer kommen aus Gesellschaften,
in denen die Armut den gesamten Lauf des Lebens bestimmt.

Dennoch wollen diese jungen Männer ihrer Berufung folgen.

Was kostet die Ausbildung für einen Missionar ?

45 Euro für die Studienkosten in einem Semester
60 Euro für Bücher und Unterrichtsmaterialien in einem Semester
90 Euro für die Unterbringung und Ausbildung in einem Monat." ( 1 )

Sie kommen oft als Priester nach Europa,
weil das Abendland keine Priester auf ihren Weg ruft.

Für die Millionäre Europas zum Nachdenken:
In Priester investieren -
anstelle einer seelenlosen Gewinnoptimierung ?

Oder werfen die Verbraucher in Deutschland
mit den Lebensmitteln
auch andere Lebenswerte auf den Müll ?

"Der Umweltverband WWF hat in einer aktuellen Studie ausgerechnet,
dass die Deutschen jährlich 18 Millionen Tonnen Nahrung wegwerfen.
Das ist ein Drittel des gesamten Verbrauchs:
45 Millionen Hühnchen,
4 Millionen Schweine
250.000 Rinder
der laut Heinrich-Böll-Stiftung erst gar nicht auf die Teller kommt.
Das wird als "vermeidbarer Abfall" in Privathaushalten vergeudet." ( 2 )

Der seelenlose Konsum frisst die Erde auf.
Die Kirchen in Deutschland haben eine Kirchensteuer
- und trotzdem keine Priester !

"Der Hang zum steigenden Konsum ist das größte Hindernis,
an Ressourcen zu sparen und weniger Müll zu produzieren,
klagt der britische Entwicklungspsychologe Bruce Hood von der University of Bristol im Fachjournal Nature.
Er fordert eine Abkehr von Materialismus und Besitzstreben.

Für die Herstellung eines neuen Handys werden verbraucht:

60 verschiedene Metalle, einige kommen aus Krisengebieten.
1.300 Liter Wasser,
30 Kilogramm Kohlendioxid mischen sich in die Atemluft,
berichtet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland.

Für ein Baumwoll-T-Shirt 2.700 Liter Wasser" ( 3 )

Dieses Wasser läuft an verdurstenden Menschen vorbei.
Wasser, Sauberes Wasser, das den Menschen vorenthalten wird,
die nicht mit Sauberem Wasser versorgt werden,
weil es andere für Dinge verbrauchen,
die nicht lebensnotwendig sind.


6. April 2016 © Heinz Kobald

_______________________________________________________

Quellen:

( 1 ) Steyler Mission

( 2 ) Zu gut für die Tonne
Verschwendung von Lebensmitteln:
Ernährungsminister Schmitdt will das Mindesthaltbarkeitsdatum abschaffen
Markus Balser
Süddeutsche Zeitung, 26. 27. 28. März 2016, Seite 1

( 3 ) Trügerisches Glück
Astrid Viciano
Süddeutsche Zeitung, 26. 27. 28. März 2016, Seite 35


7.4.16 17:45
 
Letzte Einträge: Welthunger durch Verschwendung, Papst Franziskus packt an, Der Name meines Bruders , Versuch über das Göttliche, Wort-Gottesdienst in St.Jakob am 30. September 2017



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung